Schließen
Open menu

Die Kreiskliniken entwickeln sich weiter: Die Notaufnahmen der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH bekommen einen neuen Chefarzt.

 

 

Ab Juni 2022 wird Dr. med. Georg von Czettritz die Notfallversorgung in den Kreiskliniken verantworten. Er will die begonnene Neustrukturierung der Zentralen Notaufnahmen der Kreiskliniken an den Standorten Dillingen und Wertingen fortsetzen und die Notaufnahmen im Landkreis Dillingen zu einem patientenorientierten Dienstleister weiterentwickeln.
Dr. von Czettritz als Facharzt für Innere Medizin verfügt über mehrere weiteren medizinischen Qualifikationen und Weiterbildungen, beispielsweise im Bereich der interdisziplinären Akut- und Notfallmedizin. 
 
Gemeinsam stark für medizinische Notfälle 
Der 45-Jährige, der gebürtig aus München stammt, bringt vielfältige Ideen, umfangreiche Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der Notfallversorgung mit, die er in den Kreiskliniken einbringen möchte und freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich freue mich darauf, die Strukturen in den Notaufnahmen im Landkreis Dillingen zum Wohle der Patienten und Mitarbeiter anzupacken und an die modernen Herausforderungen anzupassen. Wir können als Team große Ziele verwirklichen und wollen die Zentralen Notaufnahmen im Landkreis Dillingen sowohl gegenüber den Patienten als auch gegenüber den klinischen Partnern als Dienstleister aufbauen und gestalten“, so Dr. von Czettritz.
Im Mittelpunkt seiner künftigen Tätigkeit an den Kreiskliniken steht die häuserübergreifende Optimierung aller internen Abläufe und Ressourcen der Zentralen Notaufnahmen, die Erarbeitung eines neuen Statuts- und Weiterbildungskonzepts sowie eine enge Zusammenarbeit mit den wichtigen Schnittstellen nach innen und nach außen. Parallel dazu läuft der Neubau einer Zentralen Notaufnahme am Standort Dillingen auf Hochtouren. 
 
Auch künftig optimale Behandlungsmöglichkeiten
Gerade im Hinblick auf die Infrastruktur gelte es, die Voraussetzungen voll auszuschöpfen, so der neue Chefarzt: „Wir werden die Herausforderungen im Bereich der Notfallversorgung mit großem Engagement angehen: Die Zahl der Patienten steigt seit Jahren. Dabei haben sich die Anforderungen und Ansprüche an Notfallmedizin im letzten Jahrzehnt deutlich verändert. Das schaffen wir aber nur mit einer guten Kommunikation.“ Dabei ist ihm ein intensiver Austausch und Zusammenarbeit mit den Ärzten in den Kreiskliniken, Notärzten sowie den niedergelassenen Ärzten besonders wichtig, erklärt Dr. von Czettritz. „Der Rettungsdienst muss in uns eine kompetente und effiziente Anlaufstelle erkennen, die niedergelassenen Ärzte einen verlässlichen und kommunikativen Partner. Diese Ansätze müssen den Patientinnen und Patienten im akuten Notfall zugutekommen.“
Leo Schrell, Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH und Sonja Greschner, Geschäftsführerin der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH, heißen Dr. med. Georg von Czettritz als neuen Chefarzt der Zentralen Interdisziplinären Notaufnahmen der Kreiskliniken herzlich willkommen: „Mit Dr. von Czettritz konnten wir einen persönlich und medizinisch hochkompetenten und äußerst erfahrenen Spezialisten für diese wichtige Aufgabe gewinnen. Gemeinsam mit den weiteren ärztlichen Kollegen und dem Team der Interdisziplinären Zentralen Notaufnahmen der Kreiskliniken machen wir uns auf den Weg und werden insbesondere die Diagnostik und Therapie, ganz nah am Menschen, voranbringen und in eine Zukunft führen. Die Bedeutung der Kliniken für die Notfallversorgung im Landkreis und in der Region wird gestärkt werden - eine individuelle, wohnortnahe Versorgung ist unser Anspruch, den wir gemeinsam nicht nur medizinisch auf hohem Niveau, sondern auch menschlich und zugewandt bieten werden.“
 
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.khdw.de.
 
 
 

 

 

 

 

 
 

Ihr Kontakt zu uns

Kreisklinik St. Elisabeth

Ziegelstraße 38
89407 Dillingen a.d. Donau

Tel.: 090 71 / 57 - 0
Fax: 090 71 / 57 - 234
E-Mail: info@khdw.de


Kreisklinik Wertingen

Ebersberg 36
86637 Wertingen

Tel.: 082 72 / 998 - 0
Fax: 082 72 / 998 - 111
E-Mail: info@khdw.de

 

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregion Plus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregionplus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

IHK (Industrie- und Handelskammer) Schwaben

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH als mitunter größter Ausbildungsbetrieb im Landkreis Dillingen legt großen Wert auf Ausbildung und setzt den Qualitätsanspruch hoch. Wir arbeiten dabei eng mit der IHK zusammen, die uns regelmäßig auch als erfolgreichen Ausbildungsbetrieb auszeichnet.

Arbeitsgruppe Onkologie

Um eine ganzheitliche Behandlung von PatientInnen mit Tumorerkrankungen auf einem hohen Qualitätsniveau anbieten zu können, wurde unter der Leitung von Dr. med. Peter Müller (Chefarzt Innere Abteilung, Kreisklinik Günzburg) die Arbeitsgruppe Onkologie Dillingen-Günzburg-Krumbach gegründet: In diesem Kreis finden sich Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen aus den Landkreisen Dillingen, Ulm und Günzburg. Gemeinsam wird hier im wöchentlichen Turnus in der sog. Tumorkonferenz für jeden betroffenen Patienten der für ihn individuelle und optimale Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg festgelegt. Die jeweiligen einweisenden Haus- und Fachärzte sind dabei von Anfang an mit eingebunden.

mehr erfahren

Regionales Darmzentrum (Dillingen, Günzburg, Krumbach)

Gemeinsam gegen den Darmkrebs: Unser Regionales Darmzentrum Dillingen - ein Netzwerk von anerkannten Fachexperten an der Kreisklinik St. Elisabeth und kooperierenden Kliniken, spezialisierten niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie weiteren versierten Behandlungspartnern - bietet hierfür eine optimale Versorgung. Innerhalb der gesamten Behandlungskette – von der Vorsorge über die Behandlung bis zur Nachsorge – stellen wir gemeinsam eine qualitativ hochwertige Betreuung und Behandlung sicher.

mehr erfahren

Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben

Entstanden aus der Hauptabteilung Chirurgie und Unfallchirurgie der Kreisklinik Wertingen mit dem Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie bietet das Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben eine individuell zugeschnittene und bestmögliche Rückenbehandlung von der Diagnostik bis zur Wirbelsäulenchirurgie. Dank modernster Möglichkeiten in Diagnostik und Behandlung werden PatientInnen mit Rückenleiden von einer harmlosen Muskelverspannung über Bandscheibenprobleme bis hin zu den Folgen eines Unfalls optimal versorgt und betreut.

mehr erfahren

Familienpakt Bayern

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH unterstützt ihre Beschäftigten nach Kräften dabei, die Herausforderung „Vereinbarung von Familie und Beruf“ zu meistern und nach den eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu verwirklichen. Daher sind wir Mitglied im „Familienpakt Bayern“.

Der Familienpakt Bayern wurde von der Bayerischen Staatsregierung gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaft (der Bayerische Industrie- und Handelskammertag e.V., die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und der Bayerische Handwerkstag e.V.) geschlossen. Mit seiner Hilfe soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern weiter verbessert werden. Daneben unterstützt der Familienpakt Bayern uns als Arbeitgeber bei der Umsetzung familienbewusster Maßnahmen.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus dem privaten, kommunalen und wirtschaftlichen Bereich unserer Region.

Wir sind bemüht um die optimale Sicherstellung der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung für unsere Region und sehen unsere Aufgabe in der Unterstützung und Stabilisierung der Krankenhausstruktur in Wertingen.

Das Krankenhaus ist auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und bietet jungen Menschen gute und zukunftsträchtige Ausbildungsberufe.

Besuchen Sie uns im Internet unter www.freunde-krankenhauswertingen.de.

Verein zur Förderung des Krankenhauses St. Elisabeth Dillingen a.d.Donau e.V.

Besonders in Zeiten knapper öffentlicher Mittel set­zen wir uns mit persönlichem Engagement für die Förderung und Unterstützung von Maßnahmen zur Betreuung und Versorgung der PatientInnen ein. Darüber hinaus ist es ein besonderes Anliegen, den medizinischen und technischen Standard der Klinik weiter zu verbessern.

Förderverein Dillingen

Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München

Die Kreisklinik St. Elisabeth ist seit 2013 akademisches Lehrkrankenhaus der TU München und entspricht durch ihre medizinisch-technischen Einrichtungen den hohen, qualitativen Anforderungen einer modernen und leistungsfähigen Klinik. Durch unsere Fachabteilungen finden Sie optimale Voraussetzungen für Ihren praktischen Studiengang!

AZAV-Zulassung

Unsere generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft (m/w/d) und unsere Ausbildung zum staatlich geprüften Pflegefachhelfer (m/w/d) wird nach den Kriterien der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung – AZAV gefördert (geltend für die Berufsfachschule Wertingen, Pestalozzistraße).