Schließen

Hinweis zu Datenschutz und Cookies

Wir wollen sicherstellen dass unsere Webseite benutzerfreundlich ist und arbeiten kontinuierlich daran sie zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite verwenden, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
mehr Informationen

akzeptieren

Stationen & Internistische Funktionsdiagnostik

Unsere Zimmer auf den internistischen Stationen 1 & 2 sind komfortabel und zweckmäßig u.a. mit einem modernem Patientenentertainmentsystem (Telefon, Fernseher, Radio & W-LAN) ausgestattet.

Je nachdem, welche Wahlleistungen Sie gebucht haben, sind Sie im Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht. Die hilfsbereite, freundliche Pflege und Fürsorge unseres Pflegepersonals werden Sie ganz sicher spüren: Das Pflegeteam setzt sich aus examinierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen zusammen, die in Voll- bzw. Teilzeit beschäftigt sind. Das Pflegekonzept ist dabei auf die Bereichspflege ausgerichtet, d.h., dass Sie während Ihres Aufenthaltes überwiegend von einem festen Team betreut werden.

Das Ärzteteam kümmert sich in täglichen Visiten um Ihre gesundheitlichen Anliegen.

Ihre Mahlzeiten sind in Absprache mit Ihrem Arzt auf Ihre Bedürfnisse hin abgestimmt.

Station 1 A: Gastroenterologie

Die Station unter der Leitung von Oberarzt Dr. med. Heiko Bablich ist spezialisiert auf Erkrankungen der Verdauungsorgane, also von Magen, Darm, Leber, Gallenwegen und Bauchspeicheldrüse. Auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus werden fachgerecht versorgt. Eine besondere Expertise hat diese Abteilung in den endoskopischen Spiegeluntersuchungen. In der Darmspiegelung verfügt Dillingen über das moderne CO2-Verfahren, das die Krebsvorsorge angenehm macht.

Station 1 B: Pneumologie

Die Station unter der Leitung von Oberarzt Dr. med. Hans-Joachim Eisele ist als pneumologische Fachabteilung etabliert, um sich gerade bei Lungen- und Atemwegserkrankungen dem Anspruch an frühzeitige und präzise Diagnostik bzw. Therapie zu stellen. Hier können alle Testverfahren der Lungenfunktion wie Bodyplethysmographie, Ergooxyspirometrie, Diffusionsmessung, CO-Transferfaktorbestimmung, Allergentestung, Provokationstests, Einleitung nicht-invasiver Beatmungsverfahren und Sauerstoffaustestung erfolgen.

Innere Medizin – Schwerpunkte Gastroenterologie & Pneumologie

Stationsleitung: Andreas Frech

Tel.: 090 71 / 57 – 440 und -441
Fax: 090 71 / 57 – 96440 und -96441
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Station 5:

Station 5 ist mit einem WLAN-fähigen Monitor-System mit sechs Monitoren ausgestattet, weil hier im Speziellen die Nieren-, Bluthochdruck- und Herz-Kreisklauf- Erkrankungen behandelt werden.

Nierenerkrankungen können in unserer Abteilung mit modernsten, schonenden Verfahren der Ultraschall- und Labortechnik erkannt und fachgerecht behandelt werden. In dieses Spezialgebiet fällt auch die Ursachenklärung und Behandlung von Bluthochdruck: Die schwere arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) wird meist durch Erkrankungen der Niere ausgelöst. Auf diesem Gebiet existiert eine enge Zusammenarbeit mit dem KfH Nierenzentrum Dillingen: Derzeit 32 Hämodialyseplätze im 2013 errichteten Neubau bieten technisch modernste, hygienische und kreislaufschonende Blutreinigungsverfahren im Mehrschichtbetrieb an, betreut durch erfahrenes und speziell geschultes Fachpersonal. Es werden Heimdialyseverfahren sowohl in manueller und apparativer Peritonealdialyse als auch in Heimhämodialyse trainiert.

Aus thematischen Gründen (Hypertensiologie, Rhythmusanalyse) ist auf Station 5 auch die Schlaganfallstation mit vier Behandlungseinheiten integriert, die gemeinsam mit den Neurologen versorgt wird und in das „Netzwerk Schlaganfallversorgung in Schwaben“ integriert ist.

Innere Medizin – Schwerpunkte Nephrologie & Hypertensiologie, Schlaganfallstation

Stationsleitung: Simone Plitzko

Tel.: 090 71 / 57 – 445
Fax: 090 71 / 57 – 96445
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Internistische Diagnostik

In unserer Funktionsabteilung der Internistischen Diagnostik arbeitet ein eingespieltes Team mit qualifizierten MitarbeiterInnen, das auf persönliche Versorgung und Betreuung setzt. Neben der persönlichen Komponente setzen wir auf moderne Gerätschaften und Techniken, die es ermöglichen, ein breites und hoch qualifiziertes Leistungsspektrum in Diagnostik und Therapie zu bieten.

Leistungsspektrum:

In der Internistischen Diagnostik werden u.a. folgende Leistungen durchgeführt:

  • EKG, Belastungs-EKG, 24-Std.-Langzeit-EKG, 24-St. Blutdruckmessung
  • Ultraschalldiagnostik

Der Funktionsbereich Ultraschalldiagnostik arbeitet mit mehreren hochmodernen High-End-Ultraschallgeräten in allen Fachbereichen der Inneren Medizin.

Die Einsatzgebiete reichen von der schonenden Untersuchung der Oberbauchorgane, Nieren- und Harnwege sowie Schilddrüse über die differenzierte Echokardiographie zur Erkennung von Herzkrankheiten bis zur Darstellung von Blutgefäßen. Auch endosonographisch kann „von innen“ über Speise- oder Luftröhre untersucht werden.

Wir können sonographiegesteuert Gewebeproben aus Organen und Herdbefunden entnehmen oder Drainagen einlegen. Der Einsatz von speziellem Ultraschallkontrastmittel ermöglicht eine bessere Differenzierung von zum Beispiel Leberherden.

Die transösophageale Echokardiographie über die Speiseröhre (TEE) kann entzündliche Auflagerungen auf den Herzklappen ebenso darstellen wie Blutgerinnsel, die eine hohe Gefahr für einen Schlaganfall darstellen.

  • Selbstexpandierende Stents bei malignen Stenosen im Ösophagus, Magen, Duodenum und Colon
  • Dickdarmspiegelung mit Polypentfernung
  • Darstellung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsengangs (Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie = ERCP) mit Steinentfernung und Einlegen von Prothesen (Stent)
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG, PEJ)
  • Notfallendoskopie mit Blutstillung (Argon Beamer, Gummibandligatur, Suprarenin Injektion, Metall-Clip)
  • Dehnung von Engstellen (Ballon-Dilatation)
  • Lungenspiegelung (Bronchoskopie) mit Biopsieentnahme
  • Lungenfunktionstest

Internistische Diagnostik

Pflegerische Leitung & Organisation: Jürgen Kummer

Tel.: 090 71 / 57 – 8229
Fax: 090 71 / 57 – 253
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihr Kontakt zu uns

Station 1

Innere Medizin – Schwerpunkte Gastroenterologie & Pneumologie

Stationsleitung: Andreas Frech

Tel.: 090 71 / 57 – 440 und -441
Fax: 090 71 / 57 – 96440 und -96441
eMail: Andreas.Frech@khdw.de

 

Station 5

Innere Medizin – Schwerpunkte Nephrologie & Hypertensiologie, Schlaganfallstation

Stationsleitung: Simone Plitzko

Tel.: 090 71 / 57 – 445
Fax: 090 71 / 57 – 96445
eMail: Simone.Plitzko@khdw.de

 

Internistische Diagnostik

Pflegerische Leitung & Organisation:
Jürgen Kummer

Tel.: 090 71 / 57 – 8229
Fax: 090 71 / 57 – 253
eMail: Juergen.Kummer@khdw.de

 

Sekretariat / Sprechstunde

Anne Höger

Tel.: 090 71 / 57 - 464
Fax: 090 71 / 57 - 427
eMail: Anne-Britta.Hoeger@khdw.de

 

Sabrina Wiedemann

Tel.: 090 71 / 57 - 423
Fax: 090 71 / 57 - 427
eMail: Sabrina.Wiedemann@khdw.de

 

Amelie Pahl

Sekretariat/Studiensekretariat

Tel.: 090 71 / 57 - 8075
Fax: 090 71 / 57 - 233
eMail: Amelie.Pahl@khdw.de

 

Katharina Freudling

Tel.: 090 71 / 57 - 243
Fax: 090 71 / 57 - 233
eMail: Katharina.Freudling@khdw.de

 

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag

13.30 - 16.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Freitag

13.30 - 15.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregion Plus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

Landkreis Dillingen an der Donau & Gesundheitsregion Plus

An der Donau im idyllischen bayerischen Schwaben gelegen, präsentiert sich der Landkreis Dillingen als starker und dynamischer Wirtschaftsstandort. Bildungsangebote, wohnortnahe Patientenversorgung, Wirtschaftskraft und Familienfreundlichkeit bilden dort die Grundlage für eine hohe Lebensqualität.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gesundsheitsregionplus gefördert und fachlich begleitet. Dadurch sollen die guten gesundheitlichen Lebensbedingungen (Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Gesundheitsversorgung) weiter verbessert werden.

mehr erfahren

IHK (Industrie- und Handelskammer) Schwaben

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH als mitunter größter Ausbildungsbetrieb im Landkreis Dillingen legt großen Wert auf Ausbildung und setzt den Qualitätsanspruch hoch. Wir arbeiten dabei eng mit der IHK zusammen, die uns regelmäßig auch als erfolgreichen Ausbildungsbetrieb auszeichnet.

Arbeitsgruppe Onkologie

Um eine ganzheitliche Behandlung von PatientInnen mit Tumorerkrankungen auf einem hohen Qualitätsniveau anbieten zu können, wurde unter der Leitung von Dr. med. Peter Müller (Chefarzt Innere Abteilung, Kreisklinik Günzburg) die Arbeitsgruppe Onkologie Dillingen-Günzburg-Krumbach gegründet: In diesem Kreis finden sich Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen aus den Landkreisen Dillingen, Ulm und Günzburg. Gemeinsam wird hier im wöchentlichen Turnus in der sog. Tumorkonferenz für jeden betroffenen Patienten der für ihn individuelle und optimale Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg festgelegt. Die jeweiligen einweisenden Haus- und Fachärzte sind dabei von Anfang an mit eingebunden.

mehr erfahren

Regionales Darmzentrum (Dillingen, Günzburg, Krumbach)

Gemeinsam gegen den Darmkrebs: Unser Regionales Darmzentrum Dillingen - ein Netzwerk von anerkannten Fachexperten an der Kreisklinik St. Elisabeth und kooperierenden Kliniken, spezialisierten niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie weiteren versierten Behandlungspartnern - bietet hierfür eine optimale Versorgung. Innerhalb der gesamten Behandlungskette – von der Vorsorge über die Behandlung bis zur Nachsorge – stellen wir gemeinsam eine qualitativ hochwertige Betreuung und Behandlung sicher.

mehr erfahren

Klinik-Kompetenz-Bayern eG

Mit dem Ziel, die kommunalen Kliniken effektiv zu vernetzen, hat die Klinik-Kompetenz. Bayern, eine eingetragene Genossenschaft (eG), im Januar 2011 die gemeinsame Arbeit aufgenommen. Freiwillig dem Verbund angeschlossen können die Kliniken durch den Zusammenschluss und die Vernetzung der Kompetenzen die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau sicherstellen und damit auch im Wettbewerb besser bestehen. Die Kliniken geben dabei ihre Selbständigkeit nicht auf.

mehr erfahren

Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben

Entstanden aus der Hauptabteilung Chirurgie und Unfallchirurgie der Kreisklinik Wertingen mit dem Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie bietet das Wirbelsäulenzentrum Nordschwaben eine individuell zugeschnittene und bestmögliche Rückenbehandlung von der Diagnostik bis zur Wirbelsäulenchirurgie. Dank modernster Möglichkeiten in Diagnostik und Behandlung werden PatientInnen mit Rückenleiden von einer harmlosen Muskelverspannung über Bandscheibenprobleme bis hin zu den Folgen eines Unfalls optimal versorgt und betreut.

mehr erfahren

Familienpakt Bayern

Die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH unterstützt ihre Beschäftigten nach Kräften dabei, die Herausforderung „Vereinbarung von Familie und Beruf“ zu meistern und nach den eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu verwirklichen. Daher sind wir Mitglied im „Familienpakt Bayern“.

Der Familienpakt Bayern wurde von der Bayerischen Staatsregierung gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaft (der Bayerische Industrie- und Handelskammertag e.V., die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und der Bayerische Handwerkstag e.V.) geschlossen. Mit seiner Hilfe soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern weiter verbessert werden. Daneben unterstützt der Familienpakt Bayern uns als Arbeitgeber bei der Umsetzung familienbewusster Maßnahmen.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V.

Der Verein der Freunde des Krankenhauses Wertingen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus dem privaten, kommunalen und wirtschaftlichen Bereich unserer Region.

Wir sind bemüht um die optimale Sicherstellung der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung für unsere Region und sehen unsere Aufgabe in der Unterstützung und Stabilisierung der Krankenhausstruktur in Wertingen.

Das Krankenhaus ist auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und bietet jungen Menschen gute und zukunftsträchtige Ausbildungsberufe.

Besuchen Sie uns im Internet unter www.freunde-krankenhauswertingen.de.

Verein zur Förderung des Krankenhauses St. Elisabeth Dillingen a.d.Donau e.V.

Besonders in Zeiten knapper öffentlicher Mittel set­zen wir uns mit persönlichem Engagement für die Förderung und Unterstützung von Maßnahmen zur Betreuung und Versorgung der PatientInnen ein. Darüber hinaus ist es ein besonderes Anliegen, den medizinischen und technischen Standard der Klinik weiter zu verbessern.

Förderverein Dillingen

Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München

Die Kreisklinik St. Elisabeth ist seit 2013 akademisches Lehrkrankenhaus der TU München und entspricht durch ihre medizinisch-technischen Einrichtungen den hohen, qualitativen Anforderungen einer modernen und leistungsfähigen Klinik. Durch unsere Fachabteilungen finden Sie optimale Voraussetzungen für Ihren praktischen Studiengang!